Klaus-Peter Kappest, Fotograf

Klaus-Peter Kappest, Fotograf

Klaus-Peter Kappest, Fotograf

Klaus-Peter Kappest, Fotograf

Klaus-Peter Kappest, Fotograf

Biografisches

Stimmungsvolle, emotionale und farbintensive Fotos im Reisereportagestil - garantiert ohne digitale Manipulation - bilden die Grundlage der Arbeit von Klaus-Peter Kappest. Der freischaffende Fotograf lebt im Schmallenberger Sauerland im Süden Westfalens. Seine große Liebe gehört aber schon seit vielen Jahren auch dem Norden Europas. Seit über 35 Jahren ist er jährlich mehrere Wochen in Finnland sowie manchmal auch in Norwegen, Schweden und der Arktis mit der Kamera unterwegs. Den Schwerpunkt seiner Arbeit bildet die Tourismus- und Industriefotografie. Er macht einen großen Teil der Fotos für den Schmallenberger Sauerland Tourismus, den Rothaarsteig und fotografiert für viele Hotelbetriebe, Handwerker, Industriebetriebe, Redaktionen und Tourismusinstitutionen in ganz Deutschland. Seit der ersten Ausgabe des WOLL-Magazins ist er als freier Fotograf und Textautor für das beliebte Hochglanzmagazin des Sauerlandes tätig. Daneben bietet er Fotoworkshops und -wanderungen an.

Als Klaus-Peter Kappest im Alter von 6 Jahren zum ersten Mal mit der Leica seines Vaters fotografiert hat, packte ihn die Faszination, mit Bildern Geschichten zu erzählen, die ihn seither nicht mehr loslässt. Nach dem Studium der Germanistik, Allg. Literaturwissenschaft und Informatik an der Universität Siegen war er dort für einige Jahre als Dozent und Mitglied des Graduiertenkollegs „Intermedialität" tätig. Eine Ausbildung in Bühnensprache erhielt er an der Akademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel und an der Comedia in Köln. Das fotografische Handwerkszeug erlernte er unter anderem in der Leica Akademie und bei Horst Niesters, einem Pionier der deutschen Naturfotografie. Zunächst fotografierte er nebenberuflich. 1998 machte er sich als Fotograf und Reisejournalist selbstständig.


Als besondere Auszeichnung seiner Arbeit wurde Klaus-Peter Kappest bereits in verschiedene Verbände berufen: u.a. 2001 in die Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT), 2002 in die Gesellschaft für Bild und Vortrag (GBV) und 2009 in die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh).  Im Jahr 2012 wurde er in die Künstlergemeinschaft SauerlandART berufen. Seine Bilder erscheinen in zahlreichen Büchern (z.B. im WOLL-Verlag und im Tecklenborg-Verlag), Zeitungen sowie Magazinen (wie Wandermagazin, WOLL uvm.) und sind weltweit in verschiedenen Kunstgalerien zu sehen. Aufgrund seiner kreativen Bildideen und seines lebendigen Vortragsstils erhielt er bereits für mehrere seiner Vorträge das Prädikat LEICAVISION. Zu seinen ungewöhnlichsten Aufträgen gehörte eine Vortragsreise nach Indien, wo er Bilder von Rothaarsteig und Rheinsteig Vertretern der indischen Filmindustrie gezeigt hat.

Kunst

Meine Kunden engagieren bewusst einen Künstler, keinen Handwerker. Ich gestalte jedes Bild so sorgfältig, dass es Chancen hat, einmal Teil einer meiner Ausstellungen zu werden. Besonderen Spaß macht es mir, gemeinsam mit meinen Kunden eine ganz individuelle Bildsprache für sie zu entwickeln.

Authentizität

von Form und Inhalt ist mir ganz wichtig. Mit dem Druck auf den Auslöser ist die Gestaltung meines Bild fertig. Nachträgliche Manipulation am Computer gibt es bei mir nicht. Maximale Kontrolle über den weiteren Verarbeitungsprozess garantiert, dass das Bildergebnis, das ich liefere, so authentisch wie technisch möglich ist.

Die nächsten Live-Termine

Weitere Termine im Terminplan